IntensiveII_.png

INTENSIVKURS II 

Herausfordernde Kindheitsprobleme verstehen

- Online-Gruppenkurs mit Jule Epp -

 

Zeitraum:

16. Februar 2022 bis 15. Juni 2022 (einschließlich 2 Wochen Osterpause)

16 Wochen immer mittwochs von 10:00 bis 11:30 Uhr

 

Problemverhalten ist fast immer in Instinkt und Emotionen verwurzelt und reagiert daher nicht auf die üblichen Formen von Disziplinierung oder Verhaltensmanagement. Erst wenn die Entwicklungsvorbedingungen in den Fokus rücken, wird der Weg zu wirksamen Interventionen deutlich. Der Schlüssel zu einer korrekten Analyse ist das Verständnis für die Dynamiken von Bindung, Verletzlichkeit und Reifwerdung. Diese Schlüsselbegriffe wurden in Bindungs-Puzzle und dem Webinar „Vulnerabilität“ (oder Intensivkurs I) erarbeitet und können nun im Intensivkurs II benutzt werden, um die Geheimnisse von Aggression, Mobbing und Tyrannenverhalten, Widerstand, Oppositionalität, Ängsten, Zwängen, Sucht, Selbstmordimpulsen, Unruhe, Impulsivität, Ablenkbarkeit und vielem mehr zu enthüllen.

Dr. Neufelds reiche klinische Erfahrung mit sehr schwierigen Kindern und Jugendlichen liefert die Grundlage für seine einsichtsvolle Analyse und die sich daraus ergebenden erprobten Maßnahmen. Seine Fähigkeit, auch sehr verwirrende Problem zu entwirren und die daran beteiligten Dynamiken offenzulegen, macht die schwierigen Verhaltensweisen nicht nur nachvollziehbar, sondern in überraschender Weise behandelbar.

 

Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, ist die Absolvierung von dem Online-Kurs "Bindungs-Puzzle" & dem Webinar "Vulnerabilität" (oder alternativ Neufeld Intensive I) erforderlich. Die Absolvierung von Intensivkurs II qualifiziert zur Teilnahme am Online-Kurs "Emotionen & Spiel".

 

Zentrale These:

Dr. Neufeld hat sein Leben lang die einzelnen Puzzleteile der Bindungs- und Beziehungsforschung und Entwicklungspsychologie zusammengetragen und dabei entdeckt, dass zahlreiche Kindheitsprobleme, wenn man sie auf ihre Wurzeln zurückführt, unausweichlich auf eine zentrale auslösende Erfahrung zurückgehen, die fast immer eine Form von Trennung ist – erwartet oder tatsächlich. Es gibt keine andere Einzelerfahrung, die mehr Einfluss auf unsere Emotionen, unsere Instinkte und unsere Abwehrmechanismen hat. Ein Verständnis für Trennung und ihre Auswirkungen bereitet den Weg, um unzählige Symptome zu verstehen und öffnet so das Tor zum Wandel.

 

Über das Modell:

Das Modell des beziehungsbasierten Entwicklungsansatzes ist das Ergebnis jahrelanger Synthese und Destillation. Es wurzelt in der Tiefenpsychologie, ist verankert im entwicklungspsychologischen Paradigma gesättigt mit Bindungstheorie und steht in Einklang mit der neurologischen Forschung.

 

Ziele:

Das Hauptanliegen des Intensivkurs II besteht darin, die tiefen emotionalen und entwicklungsbedingten Wurzeln der schwierigsten Probleme in der Kindheit aufzudecken und so den Weg für eine wirksame und dauerhafte Intervention zu ebnen. Sowohl der verhaltenstherapeutische als auch der störungsbasierte Ansatz liefern keine Erklärungen und infolgedessen auch keine wirksamen Vorschläge, um die Wurzel des Problems anzugehen. Die vorherrschende Konzentration auf die Behandlung von Symptomen und Vorfällen lässt die eigentlichen Probleme unbehandelt und Verhaltensänderungen sind nur von kurzer Dauer. Einsicht und Verständnis sind der Schlüssel zu einer wirksamen und dauerhaften Veränderung.

 

Themen:

  • Trennung als Ausgangspunkt von Problemverhalten
  • Drei Abwehrmechanismen gegen unerträgliche Trennungen
  • Ein dreiteiliger Ansatz, um das zugrundeliegende Problem der Trennung anzugehen
  • Nähestreben angesichts von Trennung und die damit einhergehenden Probleme der Unsicherheit, Depersonalisierung und Neurosen
  • Die Anatomie des Alarms: Wahrnehmungen, Gefühle, Impulse, Emotionen, Physiologie und Chemie
  • Verständnis und Umgang mit angstbasierten Alarmproblemen, einschließlich Obsessionen, Zwängen und neurotischen Verhaltensweisen
  • Verständnis und Bewältigung von Problemen, die auf Erregung und Adrenalin basieren, einschließlich Aufmerksamkeitsproblemen, rücksichtslosem Verhalten und Straftaten
  • Aufmerksamkeitsprobleme, die auf neurologischen Beeinträchtigungen beruhen, und Aufmerksamkeitsprobleme, die auf Abwehrmechanismen beruhen verstehen & lernen darauf einzugehen
  • Frustration als Ursache von Depressionen und Aggressionsproblemen erkennen
  • Umgang mit Aggressionsproblemen und warum konventionelle Disziplinierung häufig nach hinten losgeht
  • Verhaltensprobleme, die aus dem Feststecken im Alpha-Modus resultieren, einschließlich Mobbing, Aggression, Essprobleme, Gegenwillen und Alarm
  • Verstehen und Ansprechen von Problemen mit Bindungsabwehr und Gegenwillen

 

Gliederung des Kurses:

Einführungsmeeting

Lektion 1: Einführung Trennungskomplex

Lektion 2: Die Konfrontation mit Trennung

Lektion 3: Probleme durch Nähestreben angesichts von Trennung

Lektion 4: Alarm verstehen

Lektion 5: Alarm-Probleme verstehen

Lektion 6: Alarm-Problemen lösen

Lektion 7: Frustration verstehen

Lektion 8: Umgang mit Aggressionsproblemen

Lektion 9: Das Allheilmittel: Reduzierung von Trennungen

Sitzung 10: Defensive Übertragung

Sitzung 11: Defensive Dominanz

Sitzung 12: Defensive Bindungsabwehr

Sitzung 13: Aufmerksamkeitsprobleme

Sitzung 14: Probleme mit  Gegenwillen

Sitzung 15: Schlussfolgerungen

 

Gebühren und Anmeldedetails:

Der Kursbeitrag für die Einzelanmeldung zum Online-Gruppenkurs beträgt 690,- €.

In dem Kursbeitrag enthalten sind 15 Stunden Original-Lehrvideomaterial mit deutschen Untertiteln und 16 Online-Meetings zu je 1,5 Stunden. Sie erhalten einen 6-monatigen Zugang zur Kurs-Seite „Intensivkurs II“ auf dem virtuellen Campus und somit zum Videokurs, den Online-Meetings, den Handouts und dem Kursforum. Darüber hinaus können Sie an den regelmäßig stattfindenden Campus-Talks teilnehmen und auf das EDITORIALS-Archiv zugreifen. Sie erhalten zudem einen 6-monatigen Zugang zum kanadischen virtuellen Campus.

Die Online-Meetings werden aufgezeichnet. Es ist also kein Problem, wenn Sie nicht live dabei sein können. Die Aufzeichnungen können Sie ansehen, wann immer Sie Zeit haben und Ihre Kommentare & Fragen einfach und unkompliziert im Kurs-Forum posten. So können Sie diesen Online-Kurs ideal in ihren Alltag integrieren.

 

Kurskoordination:

ONLINE-GRUPPENKURS

Jule Epp 

Anmeldung: 

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Zahlungsaufforderung.








empty