Webinare

In unseren Webinaren präsentieren kompetente Referent:innen spannendes Fachwissen rund um den beziehungsbasierten Entwicklungsansatz. Ein Webinar ist ein Online-Vortrag. Dieser wird live und in Echtzeit übers Internet ausgestrahlt. Mit Hilfe einer Chatfunktion ist es möglich, auch während des Vortrags Fragen zu stellen. Zu einem vereinbarten Zeitpunkt treffen sich alle Teilnehmer in einem Webinar-Raum. Unsere Webinare ermöglichen einen idealen Einstieg in unterschiedliche Themenkomplexe. 



- Spezial -

30 Tage Zugang zur Webinar-Aufzeichnung

Spielen als Antwort auf unsichere Zeiten 

Datum & Ort

Webinaraufzeichnung vom 16. Oktober 2020

ab sofort verfügbar 


mit Jule Epp

Spiel-in-unsicheren-Zeiten.jpg


Aktueller denn je. Die Webinaraufzeichnung vom 16. Oktober 2020 zum Thema SPIELEN

Wir alle werden von den Veränderungen, die unsere Gesellschaft in dieser Zeit der Krise durchmachen muss, beeinflusst. Obwohl einige sicherlich stärker betroffen sind als andere, sind wir alle unsicher, was die „neue Normalität“ bringt. Unsere natürliche emotionale Reaktion auf Unsicherheit ist Alarm. Diese Emotion ist die Grundlage für Gefühle von Angst, Besorgnis und sogar Panik. „Alarmiert sein“ ist unsere instinktive Reaktion auf eine Bedrohung. Wir sehen diese Reaktion zweifellos in unterschiedlichem Maße sowohl bei unseren Kindern als auch bei uns. Wie können wir am besten darauf reagieren? Wie können wir in solch herausfordernden, alarmierenden Zeiten unsere emotionale Gesundheit und die emotionale Gesundheit unserer Kinder erhalten? Überraschenderweise liegt die Antwort im Spiel...

Gebühr für die Webinaraufzeichnung: 24,- Euro



Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Kontaktforumlar mit dem Betreff "Spielen als Antwort".



Q&A - Offene Fragestunde zum Jahresende 

Datum & Ort

14. Dezember  2021,

Beginn: 19:00 Uhr 

ONLINE-Meetingraum 


mit Jule Epp

Q_a_2.jpg


Diese Fragerunde zum Jahresende ist für alle, die an einem Online-Kurs oder einem Webinar teilgenommen haben oder gerne teilnehmen möchten. Jule Epp wird gerne auf alle Fragen rund um den beziehungsbasierten Entwicklungsansatz eingehen.  

Diese Veranstaltung ist kostenfrei. Offen für alle, die BILBES gerade erst kennengelernt haben bis hin zu denen die seit Jahren den Neufeld-Ansatz studieren.

Gerne können Sie uns auch vorab Ihre Fragen senden.

Datum: 14. Dezember 2021, Beginn: 19:00 Uhr  

Beitrag: kostenfrei 

 



Anmeldung:

Bitte senden Sie uns eine E-Mail!



Sucht und Neurosen verstehen:

Die zugrunde liegende Dynamik des „intensivierten Nähe-Strebens“

Datum & Ort

17. Dezember 2021

von 19:00 bis 20:30 Uhr 

ONLINE-Meetingraum 



mit Jule Epp

Webinar_Naehestreben.jpg


Wir leben in einer Gesellschaft, voll von intensivem Streben: dem Streben nach mehr Besitz, mehr Reichtum, mehr Schönheit, mehr Erfolg, mehr Anerkennung, mehr Gesundheit, mehr Sex, mehr Unterhaltung, mehr Perfektion. Das intensive Streben wird durch die vielen verschiedenen Medien unablässig gespiegelt und befeuert. Wir sind offensichtlich eifrig auf der Suche nach etwas, was wir meinen dringend zu benötigen. Etwas, das uns irgendwie fehlt. Die Frage ist, wissen wir wirklich was das ist? Die Tatsache, dass wir nie befriedigt zu sein scheinen, sagt uns, dass unser Streben sein wirkliches Ziel verfehlt. Auch bei unseren Kindern sehen wir dieses getriebene Verhalten: einen starken inneren Druck, etwas immer wieder zu tun, um eine erhoffte Erleichterung zu spüren, satt zu werden: noch ein Videospiel, noch bessere Noten, noch schlanker werden, noch eine Zigarette. Aber es ist nie genug. Es ist nie ganz richtig. Die Erleichterung hält nicht an. Und so kommt dieses Mangelgefühl, das nach Fülle schreit, immer wieder zurück und wir rennen immer wieder los, und versuchen erneut es zu füllen. Das ist üblicherweise die Definition einer Sucht.

Was liegt hinter diesem inneren Drang, der so viel  Macht über uns zu haben scheint? In diesem Webinar werden wir dieser Frage nachgehen. Wir werden das Phänomen der Trennung, in seinen offensichtlichen und verborgenen Ausprägungen betrachten und die häufig übersehene emotionale Reaktion darauf -  das „intensivierte Nähe-Streben“ -  besser verstehen lernen. So werden wir erkennen können, warum wir als Bindungsgeschöpfe, der (Wieder-)Herstellung von physischer oder psychischer Nähe so intensiv nachgehen und was wir alles unbewusst versuchen, um Nähe, Liebe – oder einen vorübergehenden Ersatz dafür - zu sichern. Wir geraten dabei häufig in eine Dynamik, die uns eigentlich immer weiter weg von dem eigentlichen Ziel - nämlich an unseren Bindungen festhalten zu können - führt. Wenn wir aber Einsichten über diesen Teufelskreis erlangen, können wir auch auf die therapeutische Antworten der Natur -  Bindung und Spiel - zurückgreifen, und so  uns und unseren Kindern den Ausbruch aus dieser Dynamik ermöglichen.

Datum: 17. Dezember 2021; 19:00 bis 20:30 Uhr

Webinarbeitrag: 24,- Euro  

- Anmeldung erforderlich - 

Dieser Online-Vortrag wird aufgezeichnet. Es ist also kein Problem, wenn Sie nicht live dabei sein können. 



Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Kontaktforumlar.



Vulnerabilität: die Auswirkungen menschlicher Verwundbarkeit



Datum & Ort

14. Januar 2022

von 19:00 bis 20:30 Uhr 

ONLINE-Meetingraum



mit Jule Epp



ICON_Vulnerabilitaet._jpg_2.jpg

Wenn wir die grundlegende Rolle der Bindung in unserem Leben betrachten, können wir uns der Erkenntnis nicht entziehen, dass uns dies tatsächlich zu verletzlichen Kreaturen macht. Wir sind auf andere angewiesen, um zu überleben und uns sicher zu fühlen – physisch und emotional. Wir brauchen das Zusammensein, um zu gedeihen. Das gilt für uns alle – und im Besonderen für Kinder. Gerade für Kinder macht diese tiefe Abhängigkeit eine Trennung – als Verlust oder Verletzung erlebt – zu einer ständigen Bedrohung. Wenn unsere emotionalen Reaktionen auf diese Bedrohung einen Punkt erreicht, der unsere Funktionsfähigkeit beeinträchtigt, wird unser Gehirn dazu bewegt, uns zu schützen. In diesem Webinar werden wir die Faktoren untersuchen, die unsere menschliche Vulnerabilität beeinflussen, und die verschiedenen Abwehrstrategien gegen Überforderung skizzieren, die das menschliche Gehirn entwickeln musste. Wir werden nicht nur die Vorteile dieser Abwehrstrategien berücksichtigen, sondern auch den möglichen Preis, insbesondere was unsere Kinder betrifft. Wenn wir das Ausmaß unserer menschlichen Vulnerabilität wirklich würdigen und lernen, die verschiedenen Arten von Abwehrstrategien, die in unserem Leben nötig sind, zu erkennen, zu respektieren und hilfreich darauf zu reagieren, können wir unsere Kinder, unsere Client:Innen und sogar uns selbst auf unseren Entwicklungswegen besser unterstützen.

Datum: 14. Januar 2022; 19:00 bis 20:30 Uhr

Webinarbeitrag: 24,- Euro  

- Anmeldung erforderlich - 

Dieser Online-Vortrag wird aufgezeichnet. Es ist also kein Problem, wenn Sie nicht live dabei sein können. 

Dieses Webinar befähigt zusammen mit dem Online-Kurs Bindungs-Puzzle zur Teilnahme am Intensivkurs II. 



Anmeldung:

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung das Kontaktforumlar.


Ihre Daten werden ausschließlich für die Teilnahme am Webinar verwendet. Wenn Sie regelmäßig über Neuigkeiten der Bildungsstätte für Bindung, Entwicklung und Spiel wünschen, melden Sie sich zu unserem Newsletter unten auf dieser Seite an.

 

Bildquelle: Gloria Rosazza auf 123RF

empty